Familienarbeitszeit schafft mehr Zeit für Familie und Beruf

Pressemitteilung

Anlässlich der heute von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig vorgestellten Pläne zum Thema Familienarbeitszeit erklärt die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Elke Ferner:

Die Lebensrealitäten von jungen Familien haben sich geändert. Die alte Rollenverteilung, bei der der Ehemann die Familie ernährt und die Ehefrau sich um die Kinder kümmert und höchstens etwas dazuverdient, ist nicht mehr das Maß der Dinge. Mütter und Väter wollen heute beides: Zeit für den Beruf und Zeit für die Familie.

Die Familienarbeitszeit fördert die partnerschaftliche Aufteilung von beruflichen und familiären Pflichten. Das ist es, was junge Familien wollen - und dabei muss die Politik sie unterstützen.

Das Konzept von Bundesministerin Manuela Schwesig sieht vor, dass Eltern jüngerer Kinder, die beide zwischen 28 bis 36 Wochenstunden arbeiten, ein Familiengeld erhalten sollen. Dies ermutigt Väter, sich mehr Zeit für ihre Kinder zu nehmen. Gleichzeitig können Mütter durch die Familienarbeitszeit ihre Chancen im Berufsleben ergreifen und ihre eigenen Existenzen sichern.

Die Familienarbeitszeit entspricht den Wünschen von jungen Eltern. Im Gegensatz zur Union unterstützen wir SPD-Frauen den Vorschlag von Bundesministerin Manuela Schwesig. Die Forderung nach einer Familienarbeitszeit hat die ASF auf ihrer diesjährigen Bundeskonferenz im Juni in Magdeburg nochmals bekräftigt.

 
 

Counter

Besucher:407798
Heute:14
Online:2
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 407798 - 2 auf SPD Südliche Weinstraße - 1 auf Westerwald. Heimat mit Zukunft. - 1 auf SPD Ilbesheim-Leinsweiler - 1 auf SPD-Ortsverein Hillesheim - 1 auf Andreas Hundhausen - 1 auf SPD im Rhein-Pfalz-Kreis - 2 auf SPD Katzenelnbogen - 2 auf SPD Neuburg am Rhein - 3 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf Günther Tielebörger - 1 auf SPD Germersheim-Sondernheim - 1 auf SPD Bell - 1 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 3 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Edenkoben - 1 auf AG60 plus RLK - 1 auf Frank Puchtler | Landrat - 1 auf SPD Worms-Neuhausen - 1 auf SPD-Rheinzabern - 1 auf SPD Ortsverein St. Sebastian - 2 auf Kathrin Anklam-Trapp - 2 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD VG Kelberg - 1 auf SPD Vorderpfalz - 1 auf Michael Schnatz - 2 auf SPD Neuhäusel-Kadenbach - 1 auf SPD Wattenheim - 1 auf SPD Wallmerod - 1 auf SPD Verband Wörrstadt - 1 auf SPD Langenscheid - 1 auf SPD-Kreisverband Altenkirchen - 4 auf SPD Horhausen - 1 auf Jusos NW-DUEW - 1 auf SPD Leimersheim - 2 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Kirn - 2 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD KV Neuwied - 1 auf AsJ RLP - 1 auf SPD Ortsverein Hördt - 1 auf SPD Verband Nieder-Olm - 1 auf Marc Ruland, MdL - 1 auf Heijo Höfer - 2 auf SPD Landau - 4 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Mayen-Land - 1 auf AG60Plus Vulkaneifel - 1 auf SPD Armsheim - 2 auf Stimme gegen Rechts - 1 auf Friederike Ebli - 5 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD Hetzerath - 1 auf ASF Rheinland-Pfalz - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD - 1 auf SPD Hohen-Sülzen ## Aktiv für unseren Ort und seine Bürger! - 1 auf SPD Emmelshausen - 2 auf SPD Limburgerhof - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 2 auf SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim - 1 auf SPD Leutesdorf - 1 auf SPD Godramstein - 1 auf S P D Ortsverein Berg in der Pfalz - 1 auf SPD Hillesheimer Land - 1 auf SPD Ortsverein Monzingen - 1 auf SPD-Ortsverein Monsheim - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Landesgruppe RLP - 1 auf SPD Kreis Germersheim - 1 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Impflingen - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Loreley - 1 auf SPD UB Worms -