Die ASF - Wir über uns

Allgemein

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) ist die Frauenorganisation der SPD. Die ASF hat die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel.

Sie ist eine der Arbeitsgemeinschaften in der SPD, die im organisatorischen Aufbau und im Rahmen der politischen Willensbildung der Partei eine besondere Bedeutung haben. Die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaften richtet sich an spezielle "Zielgruppen" der SPD; sie bringen ihre Themen, ihre Positionen und ihre Vorschläge in die Diskussionen der Gesamtpartei ein und werben um innerparteiliche - und natürlich auch um gesellschaftliche - Mehrheiten.

In den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaften heißt es dazu über die ASF:
"Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel.

Aufgaben der ASF sind: 

  • die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung zu bringen und die politische Mitarbeit der Frauen in der Partei so zu verstärken, dass die politische Willensbildung der Partei gleichermaßen von Männern und Frauen getragen wird.
  • Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut zu machen, zur Änderung des gesellschaftlichen Bewusstseins beizutragen und weitere Mitglieder zu gewinnen. 
  • im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung gemeinsame Forderungen zuentwickeln und durchzusetzen. 

Der ASF gehören automatisch alle weiblichen Mitglieder der SPD an - das sind rund 150.000 Frauen (gut 31 Prozent der SPD-Mitglieder) - , eine formale Mitgliedschaft, etwa mit Aufnahmeantrag - gibt es nicht. Dennoch ist die ASF eigenständig: Sie hat einen eigenen organisatorischen Aufbau - analog zum Aufbau der SPD - und sie fasst eigenständige Beschlüsse.

Die Frauen, die in der ASF mitarbeiten, spiegeln die weibliche Bevölkerung in der Bundesrepublik wider: Es sind junge und alte Frauen, Berufstätige und Familienfrauen, Arbeiterinnen und Lehrerinnen, Schülerinnen und Studentinnen, also Frauen aus verschiedenen Generationen und mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und demzufolge auch unterschiedlichen Auffassungen, die sich in der ASF zusammenfinden. In einem sind sie sich einig: im Ziel der Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen, und dafür setzen sie sich alle ein.

Die ASF ist damit der Ort, an dem frauenpolitische Zielvorstellungen, Positionen und Programme der SPD vorgedacht und vorformuliert werden. Das bedeutet, dass das Programm der ASF nicht immer in allen Teilen identisch ist mit dem, was die SPD will. Anders ausgedrückt: die ASF ist der Gesamtpartei immer ein Stück weit voraus. In der Regel werden ihre Ideen erst zeitversetzt, also mit einer gewissen Verzögerung, aber dann oftmals doch "offizielle" SPD-Politik.

Elke Ferner, MdB
ASF-Bundesvorsitzende

 
 
 
 

Counter

Besucher:418540
Heute:10
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 418540 - 1 auf SPD Schiesheim - 1 auf SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher - 4 auf SPD Mainz-Bingen - 2 auf SPD Gimmeldingen - 1 auf SPD Queichheim - 1 auf Andreas Hundhausen - 3 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Landau - 1 auf SPD Gemeindeverband Kirner Land - 1 auf Ortsvereine Trier-Tarforst/Filsch/Irsch - 1 auf SPD Gemeindeverband Herxheim (SÜW) - 2 auf SPD Dittelsheim-Hessloch-Frettenheim - 1 auf AG 60Plus Mainz-Bingen - 1 auf SPD Bechhofen - 2 auf SPD Mutterstadt - 1 auf Ortsverein Hochstetten-Dhaun - 1 auf SPD Haßloch - 2 auf SPD Rödersheim-Gronau - 1 auf Jusos Südliche Weinstraße - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Güls - 1 auf SPD Bobenheim-Roxheim - 3 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Böhl-Iggelheim - 1 auf SPD-Ortsverein Kalenborn - 1 auf SPD Südpfalz - 2 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf SPD Sprendlingen-Gensingen - 1 auf SPD Verband Bodenheim - 1 auf SPD Selztal - 1 auf Jusos Pirmasens-Zweibrücken - 2 auf SPD Eppelsheim - 1 auf SPD Lahnstein - 1 auf AG 60 Plus Mayen - Koblenz - 2 auf SPD Bockenheim-Weinstrasse - 1 auf SPD Herschbach - 2 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf ASF Kaiserslautern - 1 auf SPD Wallmerod - 1 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD Winzeln - 1 auf SPD Rhaunen - 1 auf SPD Mayen - 1 auf SPD Ilbesheim-Leinsweiler - 1 auf SPD Speyer - 1 auf Stadtverband Bad Sobernheim - 1 auf SPD Hilgert-Kammerforst - 1 auf SPD Hochstadt - 1 auf SPD Unterbezirk Kusel - 1 auf SPD-Kreisverband Altenkirchen - 2 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Ortsverein Heddesdorf - 1 auf SPD Neuendorf-Wallersheim - 1 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 1 auf SPD Altendiez - 2 auf SPD VG Deidesheim - 1 auf Peter Drexler - 2 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 2 auf SPD Oberneisen - 2 auf SPD UB Worms - 1 auf SPD Pfaffendorf - 1 auf SPD Kandel - 1 auf SPD Oppau-Edigheim-Pfingstweide - 1 auf SPD Nußdorf - 1 auf SPD OV-Nastätten - 2 auf AG Migration und Vielfalt SPD Südpfalz - 3 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Puderbach - 1 auf SPD Gemeindeverband Kandel - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf SPD Essingen Pfalz - 1 auf AGS Rheinland-Pfalz - 2 auf SPD-Stadtratsfraktion Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD Zweibrücken - 1 auf SPD Waldsee - 1 auf SPD Stelzenberg - 2 auf SPD Eisenberg (Pfalz) - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 2 auf SPD Ehrenbreitstein - 1 auf SPD Gemeinde Elmstein - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Gemeindeverband Nahe-Glan - 1 auf SPD Eußerthal - 1 auf SPD Wirges - 2 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Limburgerhof -